Company Slogan E-Mail Impressum Zurück zur Übersicht

Welche Kommunikationsseminare können Sie bei uns buchen?


Offene Seminare

„Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag 20 oder 80 sein.“
Henry Ford


Offene Seminare eignen sich sehr gut unter 3 Aspekten:

1. Wenn einzelne Mitarbeiter geschult werden sollen, um kurzfristig eine Unterstützung für diese Mitarbeiter in der täglichen Arbeit zu schaffen.

2. Wenn Sie dem Mitarbeiter „etwas Gutes tun“ wollen und gleichzeitig dem Mitarbeiter neue Aspekte und Impulse für die tägliche Arbeit gönnen wollen.

3. Wenn die Mitarbeiter in den Austausch mit anderen Unternehmen kommen sollen, um neue Perspektiven zu erhalten, denn die Pausengespräche sind auch oft sehr inspirierend.


Folgende offene Seminare bieten wir derzeit als Onlineseminare an:


Führungskräfteseminare:

Vom Kollegen zum Vorgesetzten

Eigene Mitarbeiter zu Führungskräften zu entwickeln, ist ein guter Weg, das Fachwissen im Hause zu behalten und gleichzeitig etwas für die Mitarbeitermotivation zu tun.
Dabei sollten wir immer im Auge behalten, dass der Schritt von der Fach- zur Führungskraft mehr oder weniger bedeutet, dass diese Kollegen nun einen neuen Beruf erlernen.

Um nun für die Ausübung des "neuen Berufes" das nötige Handwerkszeug zu erhalten, sind geeignete Schulungsmaßnahmen sinnvoll. Somit wird verhindert, dass neue Führungskräfte durch mangelnde Kenntnisse in geeigneten Führungsstrategien überfordert - und somit verbrannt werden.

In diesem Seminar geht es einerseits um die Frage, wie man in der neuen Rolle mit den ehemaligen Kollegen umgehen kann. Andererseits verdeutlichen wir, dass 80% der Konflikte aufgrund von Missverständnissen entstehen. Ist einer Führungskraft dies bewusst, kann Sie dementsprechend Konflikten vorbeugen, bzw. im akuten Fall Konflikte leichter beenden.
Wir schauen gemeinsam mit den Teilnehmern über den Tellerrand der Fachgebiete hinaus. Es gilt sowohl die Puzzleteile der Rhetorik und der Psychologie als auch die der unternehmensinternen Abläufe zusammen zu fügen, um die Kommunikation mit den eigenen Mitarbeitern und den anderen Abteilungen besser zu gestalten.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine



Konsequentes führen

An Führungskräfte werden heutzutage hohe Anforderungen gestellt. Sie sind die Schnittstelle zur Unternehmensleitung, zu anderen Abteilungen und den Mitarbeitern. Doch diese Anforderungen sind oft mit Widersprüchen, Paradoxien und Abweichungen vom gewohnten geplanten Gang der Dinge gekoppelt. Wie kann man als Führungskraft diesen unterschiedlichen Anforderungen und Erwartungen gerecht werden, ohne selbst daran zu scheitern?
In der Vergangenheit bewegten sich viele Unternehmen in ruhigen Abschöpfungsmärkten und hatten strenge Hierarchieverhältnisse. Hier fielen die Ambivalenzen in der Mitarbeiterführung nicht weiter auf. Im Zeitalter von Globalisierung, Digitalisierung und Singularisierung stehen die Dinge nun mal anders. In dieser "Durcheinanderwelt" entsteht ein bisher unbekannter Druck.
Der Markt steht heutzutage nicht mehr still. Daher wird in kundenorientierten Unternehmen auch eine entsprechende Agilität erwartet. Wenn Führungskräfte sich der Volatilität und Ambiguität der Märkte stellen wollen, um die Zukunft zu gestalten, stoßen sie im eigenen Unternehmen regelmäßig auf Widerstand bei den Mitarbeitern, die den Status quo erhalten wollen. In diesem Konfliktfeld ist konsequente Führung gefragt.
Genau hier setzten wir an. Konsequente Führung wird jenseits der Routine gebraucht. Solange das Unternehmen in sicheren Gewässern segelt, wenn die Ziele übertroffen werden, wenn die Kunden die Produkte aus den Regalen reißen, braucht ein Unternehmen keine Führungskräfte. Dann braucht es allenfalls Management von Handwerk und Verwaltung. Drohen allerdings Lähmung und Ratlosigkeit, muss Führung in die Verantwortung gehen.
In unserem Seminar "Konsequentes Führen" erarbeiten wir mit den Teilnehmern, welche Lösungswege es für diese aktuellen Herausforderungen in der heutigen Zeit gibt.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine



Das lösungsorientierte Mitarbeitergespräch

Erfolgreiche Mitarbeiter erwarten heutzutage eine fachliche und persönliche Rückmeldung, um sich selbst mehr an den gemeinsamen Zielen ausrichten zu können. Denn es gilt, die Puzzlesteine der Unternehmensprozesse, Kundenwünsche, Wünsche des Vorgesetzten und der eigenen Ziele zusammen zu bringen. Daher sollte das Mitarbeitergespräch auch mindestens ein Mal pro Jahr stattfinden. Wenn es für beide Parteien mehr ist, als ein lästiges Pflichtprogram, entfaltet das Mitarbeitergespräch auch seine positive Wirkung.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine



Konfliktmanagement für Führungskräfte

Wenn Führungskräfte lieber gestalten als verwalten wollen, gehören Ideen, Projekte, Arbeitsabläufe und Produkte regelmäßig auf den Prüfstand. Dies führt zwangsläufig zu Konflikten mit Kollegen, Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden. Hier haben die Führungskräfte manchmal nicht einmal 5 Sekunden Zeit, um zu entscheiden, ob sie Bestandteil des Problems oder der Lösung sein wollen. Dies gilt, unabhängig davon, ob die Führungskraft am Konflikt beteiligt ist, oder als Moderator einen Konflikt zwischen zwei Parteien schlichten soll.
Der Konflikt kostet zunächst einmal Zeit und Energie. Wenn die Führungskraft die konfliktgeladene Situation nicht ernst nimmt, werden die Streitpunkte unter den Teppich gekehrt. Hierdurch können sie dem Unternehmen dauerhaft schaden. Doch wenn sich die Führungskraft hierfür ausreichend Zeit nimmt, kann die Reibungsenergie, die im Konflikt frei wird, sehr viel Positives bewirken. Die Lösungsorientierung kann dann ihre Wirkung am besten entfalten, wenn man Gutes bewahrt und sich dem Neuen öffnet. Welche Schritte eine Führungskraft hierfür gehen muss, erörtern wir in diesem Seminar.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine


(Selbst-) Management für Führungskräfte

„Wer andere führen will, sollte bei sich selbst anfangen.“ Solche oder ähnliche Sätze liest man oft in der Managementliteratur. Dies ist leichter gesagt, als getan. Heutzutage stehen Führungskräfte vor komplexen Herausforderungen, für die es keine einfachen Lösungen gibt. Einerseits sollen sie fachlich auf der Höhe der Zeit sein, damit die mit den Fachkräften mithalten können, auf der anderen Seite sollen Sie das Team bzw. die Abteilung leiten, Projekte voranbringen und die Schnittstelle zu den übrigen Bereichen des Unternehmens bilden. Doch wie soll man dies alles in der regulären Arbeitszeit schaffen?
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine


Telefonseminar für den Kundenservice und die Kundenbetreuung:

Konfliktgespräche am Telefon

Die alte Weisheit des Marketings hat noch immer Bestand: Es kostet 10-mal mehr einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen bestehenden Kunden zu behalten. Auch wenn heute ein großer Teil der Kommunikation mit Kunden per E-Mail stattfindet, ist der Griff zum Telefon - gerade bei konfliktgeladenen Situationen- immer noch der effektivste Weg zu einem zufriedenen Kunden. Doch wie geht man vor, wenn es zu Beschwerde- und Reklamationsfällen kommt?
Lösungsorientierung statt Business-Theater ist das, was der Kunde heute erwartet. Hierbei kommt es einerseits darauf an, dass die Mitarbeiter im Vertrieb bzw. der Kundenbetreuung frühzeitig bei drohenden Konflikten reagieren, damit Schlimmeres verhindert wird. Andererseits ist ein lösungsorientiertes Auftreten im Eskalationsfall wichtig, um die gute Verbindung zum Kunden wiederherzustellen.

Wollen wir dies dauerhaft erreichen, ist es wichtig, dass wir nicht nur auf eine gute Rhetorik setzen. Wir berücksichtigen in diesem Seminar darüber hinaus sowohl die Aspekte der Psychologie und auch die des Qualitätsmanagements. Wir erarbeiten in Anlehnung an den kontinuierlichen Verbesserungsprozess, einen Weg, auf dem es gelingt, die Kundenzufriedenheit nachhaltig wieder herzustellen.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine


Telefonseminar für den Vertrieb:

Die aktive Angebots-Nachverfolgung

Üblicherweise sind die Aufgaben des Vertriebs u. a. die Erstellung/Kalkulation von Angeboten, die Auftragserfassung und die Auftragsabwicklung. Dies sollte schnell erfolgen, damit die Waren und Dienstleistungen möglichst schnell an die Kunden verteilt werden. So weit – so gut. Was ist aber, wenn dieser Prozess ins Stocken gerät? Was soll man tun, wenn der Kunde sich nicht von sich aus auf ein Angebot meldet?

Meist kümmert sich der Außendienst um den Kunden und verfolgt somit auch die Angebote nach. Doch was soll man tun, wenn wegen der Corona-Maßnahmen der Außendienst den Kunden weiterhin nicht besuchen darf?

Nun kommt die telefonische Angebots-Nachverfolgung ins Spiel. Diese kann sowohl vom Außendienst als auch vom Innendienst durchgeführt werden. Wir gehen davon aus, dass der Mensch - ob Privat- oder Geschäftskunde - nicht nur ein "Homo oeconomicus" ist, der rein auf fachlicher Basis entscheidet, sondern auch emotionale Aspekte eine Rolle spielen. Die telefonische Angebots-Nachverfolgung kann die Puzzleteile der fachlichen Aspekte und die der emotionalen Komponenten zu einem Bild zusammenfügen. Denn nicht zuletzt sind Themen wie: Vertrauen in die Zukunft und der Mut, Entscheidungen zu treffen, emotionale Aspekte, die die fachlichen Vorteile heutzutage oft sogar dominieren.
Die aktuellen Termine finden Sie hier: Seminartermine



 

Inhouse Seminare

„Das Geheimnis der Veränderung: Fokussiere all deine Energie nicht auf das Bekämpfen des Alten, sondern auf das Erschaffen des Neuen.“
Sokrates


 

Projektablauf

 

Die Inhalte der offenen Seminare können Sie auch als individuelle Firmenseminare buchen. Dies hat den Vorteil, dass alle Teilnehmer auf einen einheitlichen Wissenstand gebracht werden. Gerade bei der Vereinheitlichung von Prozessen, Umstrukturierungen und der Einführung neuer Abläufe sind Inhouse-Seminare wertvoll. Hierbei können wir sehr intensiv die unternehmensinternen Themen erörtern und in die Seminare einfließen lassen. Darüber hinaus bieten wir die Möglichkeit, Seminare zu den Themen Mitarbeiterführung, Teamarbeit und Kundenorientierung individuell auf Ihre Bedürfnisse zu erstellen.

Darüber hinaus bieten wir weitere Themen an:



Telefontraining: Erfolgsfaktoren am Telefon

Auch im Zeitalter von "Website first" ist das Telefon bei Unternehmen, die den Servicegedanken ernst nehmen, weiterhin ein zentraler Kommunikationskanal. In diesem Seminar erarbeiten wir die Grundregeln für alle Mitarbeiter, die Ihr Unternehmen am Telefon repräsentieren. Denn jeder Mitarbeiter ist die hörbare Visitenkarte seines Unternehmens. Repräsentatives Auftreten am Telefon kann man lernen.



Verkaufs-Seminar: Umsatzsteigerung am Telefon

Selbst in Zeiten der Digitalisierung ist das Telefon weiterhin ein zeitgemäßes Medium für den Verkauf erklärungsbedürftiger Produkte und Dienstleistungen. Kunden reagieren sehr unterschiedlich auf digitale Vertriebskanäle. Letztlich bringt erst der Multi-Channel-Ansatz des Marketings die wirklichen Vertriebserfolge. Wer heute den Mut hat, weiterhin Telefonakquise zu betreiben, wird feststellen, dass dies in vielen Branchen weiterhin große Erfolge bringt. Ob Sie dabei Kaltakquise, Up- bzw. Crosselling-Strategien oder Win-Back-Projekte verfolgen, ist beinahe unwichtig. Viel wichtiger ist, dass der Kunde bzw. Interessent sich wahrgenommen fühlt. Daher sollte die lösungsorientierte Kommunikation unter Berücksichtigung der relevanten Aspekte des Kunden im Vordergrund stehen. Die alte Methode vom "Fachidiot schwätzt Kunden tot" hat längst ausgedient. Dieses mehrstufige Telefonverkaufsseminar ist für den Innendienst und den Außendienst gedacht.



Workshop zur Teambuilding: Lösungsorientierte Kommunikation im Team

Ein motiviertes und engagiertes Team war schon immer ein Wettbewerbsvorteil. Gerade in dienstleistungsorientierten Branchen und bei Wissensarbeitern ist Teamarbeit ein wichtiger Erfolgsfaktor des Unternehmens. Untersuchungen zeigen immer wieder, dass wenn Knowledge Worker in funktionierenden Teams arbeiten, sich deren Leistung drastisch steigert. Wenn sich also eine lösungsorientierte Gesprächskultur im Team etabliert, können auch Konflikte zwischen Kollegen positiv gestaltet werden. Denn wenn wir unterstellen, dass 80% der Konflikte aufgrund von Missverständnissen entstehen, ist es wichtig, dass alle Teammitglieder in die Lage versetzt werden, den eigenen Standpunkt zu vertreten und gleichzeitig versuchen, die Welt aus der Perspektive des Gegenübers zu betrachten. So können auch Informationssilos und Betriebsblindheit aufgelöst werden.



Projektmanagement-Seminar: Erfolgsfaktoren im Projektmanagement

Projektmanagement ist eines der großen Themen der heutigen Zeit. Hierbei liegt die Herausforderung darin, dass - anders als bei Prozessen - wir permanent mit neuen Situationen konfrontiert sind und daher oft Erfahrungswerte fehlen. Dies gilt besonders für die Kommunikationskultur zwischen den Projektbeteiligten. Unabhängig davon, ob das Projekt klassisch oder agil konzipiert ist, hat der Informationsaustausch eine große Bedeutung. Daher sollten immer wieder die proaktive Kommunikation und der damit verbundene Austausch von Informationen mit den Projektteams und den Kunden im Vordergrund stehen.

Doch ob nun ein Projekt agil oder klassisch aufgesetzt wird, hängt von den Rahmenbedingungen ab. Angefangen bei den Grundanforderungen zum Projekt über den Auftraggeber bis hin zur Zusammensetzung des Teams, bestimmen diese Parameter die Frage nach der Vorgehensweise. All diese Parameter zu kennen und dann die richtigen Werkzeuge zu verwenden, ist der Schlüssel zu Projekterfolg. Den Weg zu diesem Ziel erarbeiten wir im Seminar.



Vertriebsseminar: Der lösungsorientierte Messeauftritt

Der Kunde wird immer anspruchsvoller und deshalb ist es gerade bei Messeauftritten sehr entscheidend, eine lösungsorientierte Kommunikation mit dem Kunden zu haben, um sich den Vorsprung zu den Mitbewerbern zu sichern.



Rhetorik-Seminar: Das 1x1 der erfolgreichen Präsentation

Eine gute Präsentation entscheidet über Erfolg und Umsatz. Doch bei einer guten Präsentation geht es um weitaus mehr, als nur ein paar PowerPoint Folien zu erstellen. Gerade analoge Präsentationstechniken, wie das "Denken mit dem Stift" erleben derzeit eine Renaissance. Letzten Endes ist der Methodenmix das, was die gute Präsentation ausmacht. Lernen Sie, Ideen und Konzepte erfolgreich zu präsentieren.



Seminar für Moderation und Workshopleitung: Das zielorientierte Meeting

Einerseits sind heutzutage Meetings unverzichtbar, um Informationen in den Teams zu teilen, Ziele zu erarbeiten, Ideen zu finden und Projekte voranzutreiben. Andererseits bezeichnen viele Fach- und Führungskräfte Meetings als den "Zeitfresser Nummer Eins". Daraus erwächst die Notwendigkeit, die Meetingzeit optimal zu nutzen. Gerade moderne Technik bietet hier unzählige Möglichkeiten, die es zielorientiert zu nutzen gilt. Es geht bei der Einladung los, erstreckt sich über die moderierte Durchführung bis hin zum Protokoll.



Zeitmanagement-Seminar: Mehr Zeit durch Selbstmanagement

Heutzutage fühlen sich viele Menschen -unabhängig von Funktion oder Verantwortung- überfordert und gestresst. Leider gilt dies auch im Privatleben. Bei der Verbesserung des Selbstmanagements kommt es darauf an, sowohl die Puzzleteile der ToDo-Liste und des Kalenders, als auch die Projekte und Prozesse im Unternehmen zusammen zu fügen. Hierbei spielen auch Aspekte der Psychologie und der Kommunikation eine wichtige Rolle.



Konfliktmanagement-Workshop: Von alten Hasen und jungen Hüpfern

Je nach Zählweise haben wir derzeit 3-4 Generationen im Berufsleben. Dies birgt Konfliktpotenzial in sich. Babyboomer verstehen oft nicht die Gedankenwelt der Generation Y oder der Generation Z und umgekehrt. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Frage, wie wir diesem Konfliktpotenzial im Kollegenkreis lösungsorientiert begegnen und diese Energie sinnvoll nutzen können.



Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

nach oben nach oben